Blogabout

Uwe Heiderich-Willmer

heiderich-willmer.de

WissensWert

Mittwoch, 28. Oktober 2015 | Thema: Lichtbilder

Der Dörnberg

Der Dörnberg bei Kassel ist 578,7 Meter hoch und liegt im nordöstlichen teil des Naturparks Habichtswald und bietet einen atemberaubenden Rundblick. Schlagworte: Lichtbilder

Runder Tisch Windkraft: vorerst letztes Treffen

Zu ihrem vorerst letzten Treffen versammelten sich die Teilnehmer des Runden Tisches Windenergie in Edewecht vergangene Woche im Edewechter Rathaus. Lesen Sie hierzu die gemeinsame Erklärung der Fraktionsvorsitzenden im Edewechter Gemeinderat: Die vier Initiatoren des Runden Tisches, die Fraktionsvorsitzenden des Edewechter Gemeinderates Freia Taeger (SPD), Jörg Brunßen (CDU), Uwe Heiderich-Willmer (Grüne) und Thomas Apitzsch (UWG) […]

Sonntag, 28. Juni 2015 | Thema: Edewecht ..., Energieversorgung, Planung, Umwelt - Natur

Diskussion um Windstrom in Edewecht

Edewechter GRÜNE hatten zu einer Informations- und Diskussionsveranstaltung eingeladen, auf dem Podium informierten Volker Bajus, MdL zum Thema „Niedersachsen Windenergieerlass – mehr Klarheit für Mensch, Natur und Energiewende“, Alwin Schlörmann, EWE zum Thema „Windenergienutzung in der Gemeinde Edewecht – dezentrale Energiewende mit Bürgerbeteiligung“, und ich als Fraktionsvorsitzender der GRÜNEN Ratsfraktion Edewecht zum Thema „Stand der […]

Freitag, 26. Dezember 2014 | Thema: Planung, Politik Überregional

Peinlich Peinlich …

Seit dem der Entwurf für die Änderung des Niedersächsischen Landesraumordnungsplanes (LROP) veröffentlicht wurde, haben viele Landwirte und die CDU alle Register für eine Gegenkampagne gezogen. Sie schrecken dabei nicht vor unhaltbaren und falschen Behauptungen, wie die komplette Ernährungswirtschaft würde dadurch platt gemacht und Familien würden enteignet von ihren Höfen vertrieben, zurück. Fast täglich ist eine […]

Mittwoch, 26. November 2014 | Thema: Planung, Politik Überregional, Umwelt - Natur

Viele Falschinformationen kursieren zu geplanten Vorranggebieten für Torferhaltung und Moorentwicklung

Befürchtungen landwirtschaftliche Nutzflächen würden gegen den Willen ihrer Besitzer unbenutzbar sind unbegründet Seit Bekanntwerden der Pläne der Landesregierung, mit der Änderung des Landesraumordnungsprogramms (LROP) Vorrangflächen für den Torferhalt auszuweisen, wird immer wieder behauptet, in den vorgesehenen Gebieten würden landwirtschaftliche Nutzflächen gegen den Willen der Eigentümer vernässt. Die CDU unterstellt, die komplette Ernährungswirtschaft würde dadurch platt […]

Donnerstag, 25. September 2014 | Thema: Verkehr

B 401: Was soll noch passieren …

… bis endlich die Verantwortlichen in Politik und Verwaltung wach werden? Sonntagvormittag, mein Telefonat wird durch zwei ohrenbetäubende dumpfe Aufschlageräusche unterbrochen, schnell war klar, der nächste Unfall auf der Bundesstraße. Kurzer Gedanke, die eigenen Angehörigen sind alle dort wo sie jetzt sein sollten, okay dann los schauen was passiert ist, Erste-Hilfe leisten. Ein reales Szenario, […]

Samstag, 21. Juni 2014 | Thema: Edewecht ..., Energieversorgung, Planung

Betonkopfselbstversuch

„Als Grünwähler der ersten Stunde kann ich gar nicht soviel essen wie ich kotzen möchte angesichts der dogmatischen Betonköpfigkeit heutiger Grünenpolitiker“, mit solchen Kommentaren, die per E-Mail an die Edewechter GRÜNE Ratsfraktion, der ich angehöre, geschickt werden, ist die Diskussion um mögliche Windkraftstandorte in Edewecht auf einem denkbar niedrigen Niveau angekommen. Es gibt einige Windkraftgegner, […]

Sonntag, 11. Mai 2014 | Thema: Allgemein, Edewecht ...

DIN A 1 oder DIN A 0 …

… die Handhabung der Deutschen Industrie Norm scheint gar nicht so einfach zu sein, immer wieder unterlaufen den Parteien bei den Wahlplakatbestellungen Fehler.  Das muss man annehmen, will man die zur Europawahl 2014 etwas aus dem Ruder gelaufene Plakatierungskultur einiger Edewechter Parteien wohlwollend interpretieren. Währen allerdings vor einigen Jahren der Vorstand des Ortsverbandes BÜNDNIS 90 […]

Freitag, 25. April 2014 | Thema: Edewecht ..., Energieversorgung, Planung, Umwelt - Natur

Trennlinie Windkraft

„Windkraft ja, aber bitte nicht bei mir, … „ Windkraft, kaum ein anderes Thema ist in der Lage, die Gemüter so  zu bewegen, dass es Nachbarn zu Gegnern macht. Kaum ein anderes Thema, steht es irgendwo zur Debatte, bringt solch eine Flut von zustimmenden und ablehnenden Interessensbekundungen mit sich. So geschieht es nun auch in […]

Donnerstag, 16. Januar 2014 | Thema: Verkehr

Südlicher Gemeindeteil Edewechts bleibt abgehängt

Für Edewechter Bürger sei die Entscheidung, die Linie 380 zu verbessern, eine sehr gute, sagt das Edewechter CDU-Kreistagsmitglied Jörg Brunßen in der NWZ vom 11.01.2014. Für die Osterschepser, Edewechter, Jeddeloh 1er und Friedrichsfehner mag das stimmen, die südlichen Gemeindeteile wie Süddorf, Husbäke, Jeddeloh II und Klein-Scharrel bleiben jedoch abgehängt. Nordwest-Zeitung – NWZ ePaper Während die […]

Sonntag, 05. Januar 2014 | Thema: Freizeit, Umwelt - Natur

Vergitterte Natur …

… oder wo wird die Natur zum technischen Bauwerk und damit zur Gefahr, oder ist doch der Mensch eher die Gefahr für die Natur? Da das offensichtlich nicht eindeutig zu klären ist, baut man sicherheitshalber überall Zäune, um die Natur vor dem Menschen oder den Menschen vor der Natur zu schützen. Jedes Neubaugebiet zieht in […]

Sonntag, 11. August 2013 | Thema: Freizeit

Deutsche Bahn macht sich unbeliebt wo sie nur kann

Neben dem peinlichen Desaster das die Deutsche Bahn zur Zeit in Mainz produziert, scheint diese Angelegenheit nur eine Kleinigkeit zu sein. Für Wanderer und Erholungssuchende ist sie aber mindestens genauso ärgerlich. Gab es bisher auf dem Weg in das Barneführerholz vom Ende der Sackgasse „Zum Hansberg“ bei Wardenburg-Höven zumindest einen legalen Übergang über die Bahnlinie […]

Sonntag, 09. Juni 2013 | Thema: Politik Überregional

Merkel für rechtsstaatlichen Umgang mit Protestteilnehmern auch in Frankfurt?

Angela Merkel  fordert die türkische Regierung auf, auf den Einsatz von Gewalt gegen Demonstranten zu verzichten. Demonstrationen seien „Teil eines Rechtsstaates“ und mit Protestteilnehmern müsse „rechtsstaatlich umgegangen werden“. Ich hoffe sie hat diese Aufforderung CC an den hessischen Innenminister gesendet, denn gleichzeitig muss man solch einen Offenen Brief aus Frankfurt lesen: So war es nicht! […]

Samstag, 11. Mai 2013 | Thema: Umwelt - Natur, Vehnemoor

Wirklich eine gute Nachricht für @Edewecht und umzu??

Vor vier Wochen habe ich unserem grünen Landwirtschaftsminister noch zugetwitter:  „@GruenMeyer das ist eine gute Nachricht für #Edewecht und umzu„. Denn er hat in einem tweet verkündet,  „Positive Entscheidung: Niedersachsen will Torfabbau beenden und Moore als CO2-Speicher schuetzen! #Grüne #Moor #Klima http://www.ml.niedersachsen.de/portal/live.php?navigation_id=1810&article_id=114267&_psmand=7 …“ Bei meinem heutigen Gang am Rande des Vehnemoores merkte ich, dass meine spontane […]

Dienstag, 30. April 2013 | Thema: Lesetipps

Lesetipp: Geschichten aus dem Leben eines Rettungsassistenten

Ich habe das Buch „Schauen sie sich mal diese Sauerei an“ vor gut zwei Jahren in einer Bahnhofsbuchandlung in Kassel entdeckt. Mich hat das Foto auf dem Buchdeckel als langjährig berufserfahrenen Rettungsassistenten aufmerksam gemacht. Automatisch schaue ich hin und frage mich, was das wohl wieder für ein Schund ist. Aber das Lesen der Kurzbeschreibung hat […]

Donnerstag, 11. April 2013 | Thema: Allgemein, Edewecht ..., Telekommunikation

Absurditäten des Wettbewerbs oder wie komme ich zu einem schnellen Internetanschluss

LTE800 kommt für die südliche Ortsteile von Edewecht in 2013 als 1998 der Markt für die Telekommunikation geöffnet wurde versprach man den Kunden, dass nun paradiesische Zeiten anbrechen werden, die Preise sollten ins „Nichts“ purzeln und die prognostizierte Angebotsvielfalt würde den Kunden nur bezüglich der Wahl quälen.  Was ist aus diesen Versprechungen geworden? „Seit ihrer […]

Freitag, 29. März 2013 | Thema: Lichtbilder

Frühlingsspaziergang in Nordhessen

Ein Frühlingsspaziergang in Nordhessen am Steinberg bei Großalmerode am 21. März 2013 Schlagworte: Lichtbilder

Freitag, 29. März 2013 | Thema: Politik Überregional

Notfallsanitätergesetz beschlossen

„Der Bundesrat hat in seiner 908. Sitzung am 22. März 2013 beschlossen, dem vom Deutschen Bundestag am 28. Februar 2013 verabschiedeten Gesetz gemäß Artikel 84 Absatz 1 Satz 5 und 6 des Grundgesetzes zuzustimmen.“ heißt es lapidar in der Drucksache des Bunderates 158/13(B) Ohne große mediale Reaktionen hat der Bundesrat das Gesetz mit dem sperrigen […]

Donnerstag, 28. März 2013 | Thema: Allgemein, Politik Überregional

Endlich klare Worte…

… an denen sich die neue rot/grüne niedersächsiche Landesregierung ein Beispiel nehmen sollte. Oder will sie etwa in der gleichen Untätigkeit verharren wie die alte schwarz/gelbe niedersächsische Landesregierung? Allerdings heißt es am Ende der Präambel der rot/grünen Koalitionsvereinbarung: „Die rot-grüne Landesregierung wird auf Grundlage der Vereinbarung dieses Koalitionsvertrages für die Erneuerung und den Zusammenhalt unseres […]

Dienstag, 29. Januar 2013 | Thema: Edewecht ..., Umwelt - Natur

Never Ending Story: Roter Steinweg See

Nachdem die Pläne für den Freizeitwegeplan am Roten Steinweg See für die Öffentlichkeit auslagen, setzen sich die juristischen Muskelspielchen rund um den Roten Steinweg See fort.  Im Jahr 2008 betonte Investor Decker aus Rastede noch, er wolle das Projekt nun zum Wohle und Vorteil der Gemeinde umsetzen, wovon man allerdings schon lange nichts mehr merkt. […]

Sonntag, 20. Januar 2013 | Thema: Lichtbilder

Natürliche Eiskunst an der Hunte

 Der Winter von seiner schönen Seite, heute an der Hunte im Barneführerholz aufgenommen                   Schlagworte: Lichtbilder

Sonntag, 20. Januar 2013 | Thema: Politik Überregional

Der Ministerpräsident schreibt mir

Das bekommt man nicht alle Tage, Post vom Ministerpräsidenten persönlich. Nun da fragt man sich was will der denn von mir? Ach ja es sind ja Landtagswahlen und es wird knapp  für McAllister, so knapp dass er nun auf Teufel komm raus Werbung macht. Er kann es sich wohl auch leisten,  wie man lesen kann: […]

Donnerstag, 29. November 2012 | Thema: Edewecht ...

Die Tage der alten Korbrennerei sind gezählt

Die „Alte Kornbrennerei“ ist eines der letzten Gebäude Edewechts mit einem historisch wertvollen Charakter. Nicht zuletzt deshalb steht es unter Denkmalschutz. Leider schreitet der Ausverkauf Edewechter Identitätsmerkmale immer weiter voran, egal ob es die Landschaft, die Hochmoore oder die Gebäudesubstanz betrifft. Ich halte es grundsätzlich für einen Fehler, das was es wert machen würde sich […]

Freitag, 09. November 2012 | Thema: Verkehr

Fahrgäste bleiben im „Regen stehen“

Nachdem in den vergangenen Ferienwochen Fahrgäste der Weser-Ems-Bus Linie 375 vergeblich an den Haltestellen auf ihren Bus warteten, ist es an diesem Montag wieder soweit gewesen. Ein weiteres Mal versäumte die Weser-Ems-Bus GmbH ihre Fahrgäste über eine wichtige Änderung rechtzeitig zu informieren. Nach dem die Einstellung der Linie 375 während der Schulferien überhaupt nicht an […]

Freitag, 09. November 2012 | Thema: Allgemein

Entsendet und entrechtet? Was muss sich ändern?

Weiter Infos gibt es hier: Entsendet_und_Entrechtet Schlagworte: Allgemein

Dienstag, 18. September 2012 | Thema: Anfrage an die Gemeindeverwaltung

Welche Folgen hat die Nichtigkeit der Brenntageregelung der niedersächsichen Landesregierung?

Nach einem Urteil des Verwaltungsgerichts Hannover vom 30.8.2012 (Az: 12 A 2623/11) ist § 2 Satz 2 der niedersächsischen BrennVerordnung (BrennVO) – und damit die gesamte Regelung zur Zulassung von Brenntagen „nichtig, weil sie die Grenzen des § 27 Abs. 3 KreislaufwirtschaftsundAbfallgesetz des Bundes überschreitet und damit gegen Bundesrecht verstößt“. Hierzu bitte ich um die […]

Sonntag, 08. Juli 2012 | Thema: Verkehr

Nahverkehrsplan 2013 – 2017 ZVBN startet Beteiligungsverfahren

Im Rahmen der öffentlichen Beteiligung steht der Entwurf des Nahverkehrsplans des Zweckverband Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (ZVBN) ab sofort online unter www.zvbn.de/nvpzur Verfügung. Der Nahverkehrsplan ist ein wesentliches Instrument zur Steigerung der Attraktivität des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV). Die Zielvorstellungen und Planungen der einzelnen Verbandsmitglieder werden darin abgestimmt und zu einem Gesamtkonzept zusammengefügt. Der Nahverkehrsplan bildet damit den […]

Samstag, 16. Juni 2012 | Thema: Umwelt - Natur

Betreten verboten: Vehnemoor

Im November 2008 war die Freude groß als bekannt wurde, dass die Verordnung über das Naturschutzgebiet Vehnemoor rechtskräftig geworden ist. Auch wenn man es sich heute kaum vorstellen kann, dass diese braune Wüste eines Tages wieder Wollgras und Sonnentau beherbergen soll, zeigen die Bereiche, an denen der Torfabbau abgeschlossen und die Wiedervernässung begonnen wurde, dass […]

Montag, 28. Mai 2012 | Thema: Schulpolitik

OBS als Übergang zur IGS für die HRS-Edewecht beschlossen

Kontroverse Diskussion im Schulausschuss, Gruppe CDU/GRÜNE ändern ihren Beschlussvorschlag ab, SPD isoliert sich zum zweiten Mal Alle die sich darüber beklagen, dass sich in den Fachausschüssen kaum noch Diskussionen und Meinungsbildung stattfindet, weil dies schon vorher im stillen Kämmerlein geschehen ist, wurden in dieser Schulausschussitzung eines Besseren belehrt. Nach dem Regierungsschuldirektor Janßen ausführlich zur pädagogischen […]

Freitag, 18. Mai 2012 | Thema: Schulpolitik

Gruppe CDU/GRÜNE beantragen OBS als Zwischeschritt zur IGS für die HRS-Edewecht

„Sofern sich die rechtliche Grundlage zur Einführung einer IGS nach der Landtagswahl 2013 verändern sollte und in der Folge der Elternwille das Bedürfnis für eine Umwandlung der OBS zur IGS unter Beibehaltung der AußensteIle Gymnasium Bad Zwischenahn/Edewecht ergibt, wird dieser Umwandlung zum nächst möglichen Termin zugestimmt.“ So lautet der entscheidende Satz in dem Antrag für […]

Sonntag, 22. April 2012 | Thema: Bürgerbeteiligung, Edewecht ...

Bürgerinformationssatzung für Edewecht

Bisher werden BürgerInnen weit entfernt von gesetzlichen Regelungen beteiligt, es liegt im Ermessen der Verwaltung und Politik zu welchen Angelegenheiten die BürgerInnen gehört und informiert werden sollen. Um dies zu ändern  sich im Anschluss an die erste gemeinsame Klausurtagung der Gruppenfraktionen CDU und Grüne im Februar die „Arbeitsgemeinschaft Bürgerbeteiligung“ gegründet. In  dieser AG ist nun […]

Mittwoch, 04. April 2012 | Thema: Edewecht ..., Planung, Umwelt - Natur, Verkehr

Erneuerung des Flächennutzungsplan angestoßen

Nach fast 90 Änderungen: Erneuerung des Edewechter Flächennutzungsplanes dringend erforderlich Die 87. Änderung des Flächennutzungsplanes war notwendig um das jüngste Baugebiet in Edewecht umzusetzen. Diese nun fast 90 Änderungen im Flächennutzungsplan nahmen die Edewechter CDU und GRÜNE zum Anlass die Erneuerung des Edewechter Flächennutzungsplanes in das Eckpunktepapier aufzunehmen, welches die Grundlagen für ihre Zusammenarbeit darstellt. […]

Samstag, 24. März 2012 | Thema: Edewecht ..., Umwelt - Natur, Verkehr

Verbesserung für den ÖPNV vorgeschlagen

Die Gruppe CDU/Grüne im Edewechter Gemeinderat will mit Verbesserungsvorschlägen den Öffentlichen Nahverkehr attraktiver machen. Nach Willen der Mehrheitsfraktionen soll ein entsprechender Antrag dem Edewechter Gemeinderat und anschließend dem zuständigen Ausschuss des Ammerländer Kreistages vorgelegt werden. Es geht u.a. um die besonders positiv nachgefragten Linien 380 und 910. Aufgrund der geänderten Ladenöffnungszeiten und Angebote in Oldenburg, […]

Samstag, 24. März 2012 | Thema: Edewecht ..., Schulpolitik

Edewechts Schullandschaft entwickelt sich

Im Vergangenen Jahr beschloss der Rat die Genehmigung einer Oberschule mit Grundschule in Friedrichsfehn zu beantragen. Es war angedacht diese Schule als Angebotsschule, beschränkt auf eine Zweizügigkeit zu führen. Die Rückmeldung aus dem Kultusministerium ergab jedoch, das die Oberschule zu diesen Bedingungen nicht genehmigungsfähig ist. So musste sich der Rat am 19. März erneut mit […]

Samstag, 18. Februar 2012 | Thema: Energieversorgung, Umwelt - Natur

Anträge zur Energieeinsparung

Die Gruppe CDU/GRÜNE sucht nach Möglichkeiten mit denen der Energieverbrauch und damit auch den Ausstoß von CO2 in der Gemeinde verringert werden kann. In diesem Sinne stellt die Gruppe nun zwei weitere Anträge an den Rat. So soll nach Wunsch der Gruppe die Beleuchtung in den gemeindeeigenen Gebäuden auf den Prüfstand gestellt werden, um zu […]

Freitag, 10. Februar 2012 | Thema: Allgemein

UWG-Mitglied unterstellt Grüner Fraktion Bestechlichkeit

Das Niveau der politischen Diskussion in Edewecht sinkt mal wieder auf einem Tiefpunkt. In einem Kommentar zu dem Löwenzahnonlineartikel “GRÜNE lehnen weiteren Putenstall in Osterscheps ab” im Löwenzahnonline 2011 schreibt das UWG-Mitglied und potentieller Nachrücker auf ein Ratsmandat im Edewechter Rat, Walter Röbber: “Liebe GRÜNE, keinen weiteren Putenstall in Osterscheps,(29.Mai. 2011)diese Worte wurden leider nur […]

Dienstag, 07. Februar 2012 | Thema: Edewecht ..., Umwelt - Natur

Warum enthalten sich Grüne beim Putenstall? – Die Antwort

Nachdem im vergangenen Jahr das Vorhaben eine neue Putenmastanlage in Osterscheps am Poolweg zu errichten, nicht genehmigt wurde, startet der  Landwirt Röben nun einen weiteren Versuch. (Lesen Sie mehr dazu in der Bürgerinformation des Ratsinfosystems) Die Gemeinde erreichte eine Bauvoranfrage zur Errichtung einer Putenmastanlage für 10000 Putenhähne, zu der die Gemeinde nun das Einvernehmen erteilen […]

Mittwoch, 11. Januar 2012 | Thema: Bürgerbeteiligung, Edewecht ...

Keine Angst vor dem Bürger!

In ihrem Kommentar zu der Geschäftsordnungsdebatte der Dezemberratssitzung unterstellt Doris Grove-Mittwede in der NWZ vom 5. Januar 2012 insbesondere den ehemaligen Mitgliedern der BI-Roter-Steinweg in der Grünen Ratsfraktion einen “Sinneswandel” in Sachen Bürgerbeteiligung.  Sie stößt dabei in das gleiche Horn wie UWG und SPD und wirft gleichzeitig damit die Frage auf, welche Vorstellungen sie, die […]

Donnerstag, 22. Dezember 2011 | Thema: Edewecht ...

Edewecht: Haushalt 2012 beschlossen

Nach dem er bereits den Wirtschafts- und Haushaltsausschuss und den Verwaltungsausschuss durchlaufen hatte, wurde der Haushalt für 2012 am 19.12.2011 einstimmig im Rat beschlossen. Das Gesamtvolumen des Ergebnishaushaltes liegt bei rund 28,6 Millionen Euro und weißt einen Überschuss von 3100 Euro aus. Der Finanzhaushalt mit 32,8 Millionen Euro ermöglicht Investitionen in Höhe von rund 6,4 […]

Sonntag, 04. Dezember 2011 | Thema: Schulpolitik

Oberschule für Friedrichsfehn beschlossen

OBS und IGS, schließt sich das nicht aus? Das war eine der entscheidenden Fragen, die es für die Grüne Ratsfraktion zu klären galt, als zum Ende der vergangenen Wahlperiode von der Edewechter Verwaltung der Vorschlag ins Leben gerufen wurde, in Friedrichsfehn eine Oberschule mit Grundschule zu gründen. Mit einer gehörigen Portion Skepsis nahmen ich an […]

Mittwoch, 16. November 2011 | Thema: Edewecht ..., Kommunalwahl 2006

FDP-Wahlanfechtung 2006 – Verfahren eingestellt

Am 10. September 2006 fanden die Kommunalwahlen statt, die der FDP-Gemeindeverband Edewecht vor dem Oldenburger Verwaltungsgericht per Klage für ungültig erklären lassen wollte.  Während sie in erster Instanz recht bekamen, wies das Lüneburger Oberverwaltungsgericht die Klage im Berufungsverfahren zurück. Diese Urteil hob schließlich das Bundesverwaltungsgericht im Rahmen einer Nichtzulassungsbeschwerde der FDP wieder auf, und verwies […]

Freitag, 04. November 2011 | Thema: Edewecht ..., Kommunalwahl 2011

„Neue Impulse für Edewecht“

CDU und Grüne bilden im Edewechter Gemeinderat eine Gruppe Die Fraktionen der CDU und der Grünen im Edewechter Gemeinderat haben auf ihren letzten Sitzungen offiziell eine Gruppenvereinbarung getroffen. Nach mehreren Gesprächen in den vergangenen Wochen einigten sich die Ratsmitglieder auf eine Zusammenarbeit. Vorausgegangen waren fruchtbare und konstruktive Beratungen. Auch die jeweiligen Parteigremien stimmten einer Zusammenarbeit […]

Montag, 03. Oktober 2011 | Thema: Verkehr

Verkehrsentwicklungskonzept für Friedrichsfehn beschlossen

Im April diesen Jahres beantragte ich für die Edewechter Grüne Fraktion ein Verkehrsentwicklungskonzept für Friedrichsfehn das nun einstimmig im Straßen- und Wegeausschuss beschlossen wurde. Nach dem jahrelang über die Zustände an den Kreuzungen entlang der Landesstraße, über Mängel in der Verkehrssicherheit für Radfahrer insbesondere Rad fahrender Kinder und über die chaotischen Zustände rund um die […]

Freitag, 16. September 2011 | Thema: Kommunalwahl 2011

Edewechter Grüne: Wahlgewinner mit 14,95%

Mit einem Stimmenzuwachs von über 9% konnten die Edewechter Grünen ihr Ergebnis bei der Kommunalwahl 2011 fast verdreifachen.  Mit dem Ergebnis von 14,95% (Stand 11.09.2011 23:36 Uhr) sehen wir uns in unserer Politik hier vor Ort auf dem richtigen Weg, dieser Vertrauensbeweis der Wähler ist die beste Bestätigung, ich möchte mich dafür herzlich bedanken. Während […]

Donnerstag, 25. August 2011 | Thema: Kommunalwahl 2011

Absprache über das Plaktieren gebrochen!?

Im Februar diesen Jahres trafen sich Vertreter und Vertreterinnen aller Parteien in Edewecht, um über eine gemeinsame Erklärung zum Wahlkampf zu beraten. Die Grünen hatten eine solche Erklärung angeregt, um nach den Vorkommnissen bei der letzten Wahl, über die immer noch vor Gericht verhandelt wird, für einen fairen Wahlkampf zu sorgen. Dazu sollte eine Art […]

Mittwoch, 24. August 2011 | Thema: Kommunalwahl 2011

Nach 10 Jahren wieder: Löwenzahn Nr. 71 als Druckausgabe

Nach 10 Jahren Pause erscheint anlässlich der Kommunalwahlen 2011 wieder ein gedruckter Löwenzahn. Er wird ab dem 27. August als Einleger in der Nordwest-Zeitung und am 1. September in der “Ammerländer Woche” zu finden sein. Aus dem Inhalt: Seite 1: Grüne Poltik für Edewecht – Seit 30 Jahren verlässlich – ökologisch, sozial und bürgernah (uhw) […]

Samstag, 23. Juli 2011 | Thema: Kommunalwahl 2011

“Brauchen wir jetzt ein grünes Sofa?”

“SPD vor Ort”, das ist schon das zweite SPD-Blättchen, von denen uns bis zur Kommunalwahl noch einige mehr angedroht werden. Okay der Wahlkampf ist eingeläutet, sicher ist es legitim in dieser Phase etwas mehr auf den Putz zu hauen als in den Zeiten zwischen den Wahlen. Aber wie die SPD in ihren Flyern versucht sämtliche […]

Sonntag, 17. Juli 2011 | Thema: Energieversorgung

Edewechter GRÜNE Ratsfraktion bedauert das Scheitern des Ammerländer Energienetz-Ausschreibungsverbundes

Die Edewechter Grüne Ratsfraktion bedauert die Entscheidungen aus Westerstede und Bad Zwischenahn, die einen Ausschreibungsverbund nach den von allen Gemeinden beschlossenen Bedingungen verhindern Seit einem Jahr beschäftigen sich alle sechs Ammerland-Gemeinden mit der Neuvergabe der Konzessionen für das Strom und Gasleitungsnetz in den Gemeinden. Neben dem Abschluss neuer Konzessionsverträge sollte in diesem Zusammenhang als mögliche […]

Samstag, 16. Juli 2011 | Thema: Kommunalwahl 2011

Meine Vorstellung für die Wahl 2011

Jahrgang 1960, Rettungsassistent und Dipl. Politologe, seit 15 Jahren für GRÜNE Politik als Fraktionssprecher im Edewechter Rat aktiv, bewirbt sich nun für weitere fünf Jahre und kandidiert gleichzeitig für den Kreistag: Seit 15 Jahren bin ich Mitglied und Sprecher der GRÜNEN Fraktion im Edewechter Gemeinderat. In den vergangenen Jahren konnte ich gemeinsam mit der GRÜNEN […]

Samstag, 28. Mai 2011 | Thema: Edewecht ..., Umwelt - Natur

Keinen weiteren Putenstall in Ostescheps!

In Osterscheps am Poolweg soll eine weitere Massentierhaltungsanlage entstehen. 10000 weitere Putenhähne sollen hier bis zur Schlachtreife gemästet werden. Für die Grünen widerspricht die Haltung von Puten in industriellen Massentierställen einer allein schon aus ethischen Gründen zu fordernden artgerechten Tierhaltung. Gegen Ende der Mast können sich die Tiere oft nicht mehr umdrehen oder ohne Behinderung […]

Freitag, 29. April 2011 | Thema: Verkehr

Friedrichsfehn braucht einen Verkehrsentwicklungsplan

Seit ca. 10 Jahren wird immer wieder die Forderung nach einer Vollampel an der Kreuzung Dorfstraße/Friedrichsfehner-Str./Alma-Rogge-Str. aus den Ratsfraktionen, der Bevölkerung und dem Ortsverein laut. Auch seitens der Verwaltung wird die Notwendigkeit bestätigt, wie jüngst auf der JHV 2011 des Friedrichsfehner Ortsvereins geschehen. Die Edewechter Grünen meinen aber, dass die Planungen über eine Vollampel hinaus […]

Mittwoch, 06. April 2011 | Thema: Umwelt - Natur

AKW Esenshamm endgültig stilllegen!

Die atomare Katastrophe in Japan treibt nun auch dort die Menschen auf die Straße um gegen die Atomkraft zu demonstrieren. Austretendes radioaktiv verseuchtes Wasser, Plutoniumfunde verbreiten allerdings nicht nur in Japan Angst. „Auch in unserer Region fragen sich immer mehr Menschen, was passiert eigentlich mit uns, wenn ein ähnlicher Störfall in dem in unserer direkten […]

Mittwoch, 06. April 2011 | Thema: Schulpolitik

Grüne Fraktion forderte bereits 2000 Präventionsfachkraft

In der NWZ vom 25. März 2011 war zu lesen, dass die SPD-Fraktion im Edewechter Gemeinderat sich für die Ausweitung der Jugendpflege zu Gunsten der Schulsozialarbeit einsetzen will. Sie fordert die Erstellung eines Konzeptes gemeinsam mit den Schulen. Zu dieser Frage haben die Grünen in den zurückliegenden Jahren schon Vorschläge gemacht, die heute aktueller den […]

Montag, 24. Januar 2011 | Thema: Umwelt - Natur, Vehnemoor

Torfabbau muss differenzierter betrachtet werden

Die NWZ berichtet am 05.01.2011 „Torfabbau: Gemeinde will mehr Einfluss haben“, an dieser Stelle stellt sich für die Grünen in Edewecht die Frage, „was soll mit dem mehr an Einfluss bewirkt werden?“ Um diese Frage beantworten zu können muss zunächst erst einmal geklärt werden, was der eigentliche Identitätsfaktor für unsere Gemeinde ist. Schlagworte: Umwelt – […]

Sonntag, 19. Dezember 2010 | Thema: Edewecht ...

GRÜNE Fraktion will Verkleinerung des Edewechter Rates beibehalten und nur noch einen Wahlbezirk

Die Ratsfraktion der Edewechter Grünen will die 2005 beschlossene Verkleine-rung des Rates von 34 auf 32 Ratsmitglieder beibehalten. Weiter plädieren sie für nur noch einen Wahlkreis für ganz Edewecht. Zum Jahreswechsel 2004/2005 überschritt Edewecht die Einwohnerzahl vom 20.000, mit der Folge, dass für den Edewechter Gemeinderat für den nächsten Rat 34 statt 32 Ratsmitglieder zu […]

Samstag, 18. Dezember 2010 | Thema: Allgemein, Edewecht ..., Telekommunikation

Breitband für Husbäke, Süddorf und Jeddeloh II auch für Nicht-EWE-Tel-Kunden möglich

Auch Kunden anderer DSL-Anbieter können das neue Breitbandangebot nutzen. Diese sollten ihren Anbieter darauf aufmerksam machen, dass demnächst die volle Bandbreite möglich ist. Schlagworte: Allgemein | Edewecht … | Telekommunikation ähnliche Artikel Absurditäten des Wettbewerbs oder wie komme ich zu einem schnellen Internetanschluss (1) Südlicher Gemeindeteil Edewechts bleibt abgehängt (0) Edewechts GRÜNE beantragen Fußgängerdunkelampeln in […]

Sonntag, 12. Dezember 2010 | Thema: Kommunalwahl 2006, Kommunalwahl 2011

GRÜNE ziehen ihren Antrag zur Wahlhilfe durch die Verwaltung zurück

Die Ratsfraktion der Edewechter Grünen ziehen ihren Antrag auf die Einführung verschiedener Hilfen bei der Durchführung von Wahlen für beispielsweise nicht mobile Wahlberechtigte zurück Ausführliche Recherchen und eine rechtliche Bewertung des Antrages durch die Verwaltung haben zu dem Ergebnis geführt, dass die Umsetzung des Antrages mit großen rechtlichen wie organisatorischen Schwierigkeiten verbunden ist. Die Fraktion […]

Montag, 15. November 2010 | Thema: Umwelt - Natur

GRÜNE Fraktion beantragt Unterzeichnung der Deklaration „Biologische Vielfalt in Kommunen“ und Beitritt zum „Bündnis für biologische Vielfalt“

Städte und Gemeinden kommt bei der Erhaltung der Biodiversität eine wesentliche Rolle zu. Im August 2010 waren es bereits 163 Kommunen, die sich mit ihrer Unterschrift unter dieser Deklaration verpflichtet haben, die biologische Vielfalt in ihrer Kommune zu erhalten. Edewechts Grüne meinen, die Gemeinde Edewecht sollte dem Beispiel folgen. „Die weltweite Bedrohung von fast zwei […]

Sonntag, 13. Dezember 2009 | Thema: Verkehr

Geschwindigkeit auf der B401 und L828 drosseln

Für die Anwohner der Bundesstraße 401 ist es schon Gewohnheit, wenn sie früh Morgens Richtung Papenburg oder Abends zwischen 17 und 18 Uhr in Richtung Oldenburg von ihren Höfen auf die Bundesstraße einbiegen, ist besondere Aufmerksamkeit geboten, „denn man bekommt das Gefühl nicht los als Geisterfahrer unterwegs zu sein“, klagt ein Anwohner „zu dieser Zeit […]

Freitag, 21. August 2009 | Thema: Edewecht ..., Schulpolitik

GRÜNE fragen nach: Unterrichtsausfälle auch in Edewecht?

Nach aktuellen Angaben des Deutschen Philologenverbands fehlen zum kommenden Schuljahr 2009/10 bundesweit rund 40.000 Lehrer allein an den allgemeinbildenden Schulen. Im Vergleich zum Vorjahr ist das ein Anstieg um rund 15.000 oder 60 Prozent. In diesen zunächst nur abstrakten Zahlen kommt die Kluft zwischen Anspruch und Wirklichkeit der bundesdeutschen Bildungspolitik zum Ausdruck. Schlagworte: Edewecht … […]

Donnerstag, 09. Juli 2009 | Thema: Umwelt - Natur

GRÜNE fragen nach: Suche nach CO2 Lagerstätten auch in Edewecht?

Die Bundesregierung und die großen Energiekonzerne suchen verzweifelt nach einer Zukunft für die bestehenden und geplanten Kohlekraftwerke. Um neue fossile Kraftwerke in der Öffentlichkeit als klimaverträglich hinstellen zu können, beabsichtigen sie das aus dem Abgas insbesondere von kohlebetriebenen Großkraftwerken, freiwerdende CO2 abgetrennt, verflüssigt und komprimiert in unterirdischen Lagerstätten zu verpressen. Als mögliche Lager für das […]

Samstag, 06. Juni 2009 | Thema: Umwelt - Natur

Sandabbau in Husbäke ignoriert vorgesehene Folgenutzung und Vorsorgegebiet

In Husbäke nördlich des Kanals plant die Firma Hilgen in großem Stil Sand abzubauen. 3,6 Mio. Kubikmeter Sand sollen auf einer Fläche von 38 Hektar bis zu einer Tiefe von fast 32 Metern mit einem Saugbagger gefördert werden, die NWZ berichtete. Nach Abschluss der Arbeiten in über 20 Jahren wird dort ein See vergleichbaren Ausmaßes […]

Dienstag, 12. Mai 2009 | Thema: Kommunalwahl 2006, Kommunalwahl 2011

GRÜNE Fraktion beantragt Wahlhilfe durch die Verwaltung

Die Ratsfraktion der Edewechter Grünen beantragt die Einführung verschiedener Hilfen bei der Durchführung von Wahlen für beispielsweise nichtmobile Wahlberechtigte Wie die letzte Kommunalwahl gezeigt hat, kann durch die Wahlhilfe oder fehlerhaftes Verhalten einer Wahlbewerberin oder eines Wahlbewerbers, bzw. Wahlhelfers oder Wahlhelferin einer Partei der Eindruck einer Wahlmanipulation entstehen. So wurde im Nachgang zur letzten Kommunalwahl […]

Montag, 27. April 2009 | Thema: Schulpolitik

Eigenständiges Gymnasium in Edewecht nicht sinnvoll

Der Vorstoß des Fraktionsvorsitzenden der CDU im Edewechter Rat Seeger zum Thema eines gymnasialen Angebots in Edewecht läuft an der gegenwärtigen Schuldiskussion und der Mehrheit der Elternwünsche meilenweit vorbei. Schlagworte: Schulpolitik ähnliche Artikel Neue Außenstelle des Gymnasiums zementiert dreigliedriges Schulsystem (0) Gruppe CDU/GRÜNE beantragen OBS als Zwischeschritt zur IGS für die HRS-Edewecht (0) Edewechts Schullandschaft […]

Donnerstag, 23. April 2009 | Thema: Kommunalwahl 2006

Oberverwaltungsgericht Lüneburg weist Klage der FDP ab

Schon zu Beginn der Verhandlung vor dem 10. Senat des Oberverwaltungsgerichtes in Lüneburg machte der Vorsitzende Richter eine deutlich Aussage zu den Ergebnissen der Vorberatungen der drei hauptamtlichen Richter. So führte er aus, dass die von den Oldenburger Verwaltungsrichtern angeführte Anwesenheit von Frau Kahnert bei einer Stimmabgabe als Wahlfehler nicht fristgerecht vorgebracht worden sei und […]

Mittwoch, 11. Februar 2009 | Thema: Umwelt - Natur

Edewechter Bauausschuss lehnt Torfabbau am Roten Steinweg ab

Die beiden Vertreter der GRÜNEN und der UWG waren sichtlich überrascht als Ratsfrau Teager, und Ratsherr Seeger unterstützt durch die Bürgermeisterin ihre Erklärungen verlasen, in denen Sie ihre Zustimmung zum Torfabbau am Roten Steinweg ablehnten. Man hätte vielleicht damit rechnen müssen, dass die Buhlerei um die Friedrichsfehner Wählerstimmen beginnen wird, steht doch der Verhandlungstermin vor […]

Sonntag, 18. Januar 2009 | Thema: Edewecht ...

Privatisierung und Billigwahn fordern weiteren Tribut

„Ziel dieser Umwandlung (Privatisierung) war es, die Deutsche Post AG auf die sich abzeichnenden Änderungen der Marktbedingungen vorzubereiten und den Schritt zu einem wettbewerbsfähigen und börsenreifen Unternehmen zu vollziehen.“ liest man auf der Intenerseite des Bundesministerium der Finanzen, „In Übereinstimmung mit der Postreform ist es Ziel der Bundesregierung, die Deutsche Post AG – entsprechend der […]

Freitag, 12. Dezember 2008 | Thema: Umwelt - Natur, Vehnemoor

Die Verordnung über das Naturschutzgebiet „Vehnemoor“ ist rechtskräftig

Über Jahrzehnte wurde über die Genehmigungen zum Torfabbau und die anschließende Renaturierung im Vehnemoor zum Teil auch gerichtlich gestritten. 1981 wurde dann schließlich das Vehnemoor in das Moorschutzprogramm des Landes Niedersachsen aufgenommen, mit dem Ziel die seinerzeit 3310 ha Torfabbauflächen nach Beendigung des Torfabbaus zu regenerieren. Leider wurde das in den Folgejahren nicht sonderlich konsequent […]

Samstag, 04. Oktober 2008 | Thema: Umwelt - Natur, Vehnemoor

Exkursion in das Vehnemoor mit MdEP Rebecca Harms

Auch wenn der niedersächsische Umweltminister vor kurzem der „Initiative zu Rettung des Vehnemoores“ schriftlich mitteilte, dass das Unterschutzstellungverfahren des Vehnemoores als Naturschutzgebiet abgeschlossen sei und in Kürze in Kraft treten würde ( Schreiben vom Umweltminister Sander ) finden es die GRÜNEN in Edewecht weiterhin wichtig die Entwicklung dort kritisch zu beobachten und darüber zu informieren. […]

Dienstag, 23. September 2008 | Thema: Umwelt - Natur, Vehnemoor

Vehnemoor wird Naturschutzgebiet

Mitte Juli diesen Jahres hatte die „Interessengemeinschaft zur Rettung des Vehnemoores“ in einer Anfrage an den Niedersächsischen Umweltminister Sander den Abschluss des Unterschutzstellungsverfahren  für das Vehnemoor angemahnt. Schneller als erwartet hat Minister Sander nun geantwortet. Schlagworte: Umwelt – Natur | Vehnemoor ähnliche Artikel Die Verordnung über das Naturschutzgebiet „Vehnemoor“ ist rechtskräftig (0) Elche im Moor? […]

Freitag, 19. September 2008 | Thema: Umwelt - Natur, Vehnemoor

Vogelparadies im Vehnemoor

Das Vehnemoor gleicht mit seinen Abtorffächen in weiten Bereichen einer Mondlandschaft in Brauntönen. Hier wird das, was in Jahrtausenden entstanden ist, in wenigen Jahrzehnten zerstört. Schlagworte: Umwelt – Natur | Vehnemoor ähnliche Artikel Wirklich eine gute Nachricht für @Edewecht und umzu?? (0) Vehnemoor wird Naturschutzgebiet (0) Torfabbau muss differenzierter betrachtet werden (0) Exkursion in das […]

Dienstag, 09. September 2008 | Thema: Umwelt - Natur

Investor Decker, der Elefant im Biotop

Der Investor am Roten Steinweg See, Kreistagsmitglied und Ratsherr in Rastede, Matthias Decker beweist bei der Umsetzung seines Bauvorhabens am Roten Steinweg See wenig Feingefühl. Trotz seiner Beteuerungen, er würde das Projekt nun zum Wohle und Vorteil der Gemeinde umsetzen, sorgt er nun wieder für großen Unmut und viel Diskussionsstoff in der Gerüchteküche der Gemeinde. […]

Dienstag, 01. April 2008 | Thema: Bürgerbeteiligung, Edewecht ...

Grüne Anträge für mehr Informationen einstimmig angenommen

Oftmals bleiben Fragen nach einer Ausschusssitzung bei den zuhörenden Bürgen zurück, künftig kann nun auch im Anschluss an die öffentlichen Ausschusssitzungen nachgefragt werden. Ähnlich wie nach jeder Ratssitzung wird in Zukunft nach jeder öffentlichen Ausschusssitzung eine Bürgerfragestunde stattfinden. Schlagworte: Bürgerbeteiligung | Edewecht … ähnliche Artikel Grüne beantragen mehr Informationen aus dem Rat für die Bürger […]

Freitag, 25. Januar 2008 | Thema: Kommunalwahl 2006

FDP gewinnt Klage gegen Edewechter Rat

oder Der wunderbare Wandel der FPD vom schlechten Wahlverlierer zum Retter freier Wahlen Die Klage der FDP gegen den Edewechter Rat hatte Erfolg. Die Briefwahl wurde z.T. für ungültig erklärt. Der Rat muss nun entscheiden ob er in Revision geht oder ob Neuwahlen ausgeschrieben werden. Die FDP spielt sich nun als Retter der freien Wahlen […]

Samstag, 01. Dezember 2007 | Thema: Umwelt - Natur

Edewechter Grüne gegen Bebauung am Roten Steinweg See

Es wird immer wieder suggeriert es bestände bezüglich des Roten Steinweg Sees ein Handlungszwang, der besteht eindeutig nicht, denn es existiert für dieses Gelände eine Regelung, die die Renaturierung in Form einer natürlichen Sukzession vorsieht, die im Übrigen Bestandteil der Abbaugenehmigung war. Schlagworte: Umwelt – Natur ähnliche Artikel Investor Decker, der Elefant im Biotop (0) […]

Sonntag, 11. November 2007 | Thema: Bürgerbeteiligung, Edewecht ...

Grüne beantragen mehr Informationen aus dem Rat für die Bürger

Nach jeder Wahl ist das Wort Politikverdrossenheit beim Anblick der Wahlbeteiligungsquote leider kaum noch wegzudenken. Eine wirksame Maßnahme dem entgegenzuwirken, ist die Bereitstellung von mehr Information, verbunden mit der Schaffung größerer Transparenz über die Arbeit in den Entscheidungsgremien der Gemeinde. Schlagworte: Bürgerbeteiligung | Edewecht … ähnliche Artikel Grüne Anträge für mehr Informationen einstimmig angenommen (0) […]

Freitag, 07. September 2007 | Thema: Schulpolitik

Neue Außenstelle des Gymnasiums zementiert dreigliedriges Schulsystem

Keine Frage der Schulneubau ist gelungen. Er fügt sich hervorragend in die Landschaft ein und bietet den Schülern angenehme Rahmenbedingungen zum Lernen. Auch unter ökologischen Gesichtspunkten kann sich der Neubau sehen lassen, Erdwärmenutzung und begrünte Dächer, das wäre vor zehn Jahren noch nicht möglich gewesen. Hier hat sich im Bewusstsein von CDU und FDP einiges […]

Mittwoch, 06. Juni 2007 | Thema: Edewecht ..., Verkehr

Ampeln in Husbäke und in der Oldenburger Straße kommen

Nach langem zähem Ringen mit der Verkehrsbehörde des Landkreises werden nun endlich in diesem Jahr die von denn GRÜNEN beantragten Ampeln in Husbäke und Edewecht kommen. Zahlreiche Zählungen und Straßen- und Wegeausschusssitzungen musste vergehen, bis endlich die Einsicht bei fast allen Beteiligten vorhanden war. Schlagworte: Edewecht … | Verkehr ähnliche Artikel Edewechts GRÜNE beantragen Fußgängerdunkelampeln […]

Montag, 23. April 2007 | Thema: Umwelt - Natur, Vehnemoor

Elche im Moor?

Im Vehnemoor, im Grenzbereich der Gemeinden Edewecht und Bösel wird großflächig Torf abgebaut. Nach der erteilten Bodenabbaugenehmigung ist als Folgenutzung der Abtorfung eine Hochmoorregeneration vorgesehen. Der Eigentümer, dem etwa die Hälfte der Abtorfflächen gehört, hat schon oft gegen die Folgenutzung Naturschutz geklagt. Er fordert eine landwirtschaftliche Nutzung. Schlagworte: Umwelt – Natur | Vehnemoor ähnliche Artikel […]

Donnerstag, 20. Oktober 2005 | Thema: Edewecht ..., Verkehr

Edewechts GRÜNE beantragen Fußgängerdunkelampeln in Edewecht und Husbäke

Die Fraktion BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN im Gemeinderat von Edewecht beantragt je eine Fußgängerdunkelampel für die Überquerung der B 401 in Husbäke und der Oldenburger Straße, Höhe Holljestraße. Die Fraktion fordert in Ihrem Antrag die Gemeinde Edewecht auf, bei den zuständigen Behörden entsprechende Anträge einzureichen. Schlagworte: Edewecht … | Verkehr ähnliche Artikel Ampeln in […]

Freitag, 20. Oktober 2000 | Thema: Edewecht ..., Verkehr

Tempo 30 in allen Nebenstraßen

In einem Antrag an den Edewechter Rat beantragen die GRÜNEN, Edewecht flächendeckend mit Tempo-30-Zonen zu versehen. Ausgenommen davon wollen sie nur die Kreis-, Landes-, und Bundesstraßen, sowie die Straßen in den Industriegebieten und Straßen ohne durchgehende Bebauung sehen. Schlagworte: Edewecht … | Verkehr ähnliche Artikel Gute Argumente für Tempo 30 (0) In Edewecht droht der […]

Freitag, 01. September 2000 | Thema: Edewecht ..., Schulpolitik

Edewechter GRÜNE für sechsjährige Grundschule

Das Ende der Orientierungsstufe ist in Niedersachsen von der SPD-Landesregierung eingeläutet worden. Welche Schulform an ihre Stelle tritt, ist noch nicht entschieden. Die GRÜNEN setzen sich für eine möglichst lange gemeinsame Schulzeit ein. Aus unserer Sicht gibt es gute Gründe, eine sechsjährige Grundschule einzurichten. Schlagworte: Edewecht … | Schulpolitik ähnliche Artikel Gruppe CDU/GRÜNE beantragen OBS […]

Freitag, 07. Juli 2000 | Thema: Edewecht ..., Verkehr

Verkehrspolitik umgeht eigentliches Problem

Seit Anfang diesen Jahres beschäftigt sich eine Arbeitsgruppe aus Verwaltungs- und Ratsmitgliedern mit der Entwicklung eines Verkehrskonzeptes für die Gemeinde. Als Grundlage soll der 1999 vorgestellte Verkehrsentwicklungsplan dienen, dessen Ergebnisse bereits in der Öffentlichkeit sehr kontrovers diskutiert wurden. Schlagworte: Edewecht … | Verkehr ähnliche Artikel In Edewecht droht der Verkehrsinfarkt (0) Tempo 30 in allen […]

Samstag, 01. Juli 2000 | Thema: Edewecht ..., Verkehr

Parkplätze zu Radwegen

Radfahren ist in Edewecht, insbesondere entlang der Hauptstraße, kein Vergnügen. Will man vom Norden in den Süden fahren, hat man einige unklare Situationen und gefährliche Engstellen zu bewältigen. So verändert der Radweg mehrmals sein Erscheinungsbild, um schließlich in Höhe der Blumenstraße unvermittelt zu enden. Will man weiter nach Scheps, muss man unsinnigerweise zweimal die Hauptstraße […]

Donnerstag, 01. Juni 2000 | Thema: Edewecht ..., Verkehr

Gute Argumente für Tempo 30

Zur Erinnerung: Während ein PKW bei einer Gefahrenbremsung mit Tempo 30 nach ca. 13,5 m bereits steht, wäre die Aufprallgeschwindigkeit bei Tempo 50 an dieser Stelle noch 45 km/h! Der Anhalteweg verdoppelt sich damit auf fast 28 m. Ein Unterschied, der Leben kosten kann. Schlagworte: Edewecht … | Verkehr ähnliche Artikel Tempo 30 in allen […]

Montag, 01. November 1999 | Thema: Edewecht ..., Verkehr

In Edewecht droht der Verkehrsinfarkt

Nachmittags gegen 16 Uhr oder Samstag morgens die Hauptstraße in Edewecht zu überqueren – das dauert für diese zehn Meter mitunter schon mal bis zu fünf Minuten. Nicht nur das Warten ist ärgerlich, man ist in dieser Zeit auch noch Abgasen und Lärm ausgesetzt. Der Autoverkehr hat in Edewecht unerträgliche Ausmaße angenommen. Die Unfallzahlen entlang […]