Blogabout

Uwe Heiderich-Willmer

heiderich-willmer.de

Zur Person

 

Uwe Heiderich-Willmer Jahrgang 1960,
Notfallsanitäter, Dipl. Politologe
Ratsmitglied im Edewechter Gemeinderat

Themenschwerpunkte

Zu meinen Themenschwerpunkten finden Sie mehr auf meinen Themenseiten.

Berufliches

Nach dem Abschluss der Mittleren Reife in Großalmerode (Nordhessen) im Jahre 1977 habe ich 1981 mein Abitur in Hess. Lichtenau (Nordhessen) gemacht. Meinen Zivildienst habe ich anschließend bis zum Jahr 1982 beim Deutschen Roten Kreuz in Marburg/L. absolviert. In den Jahren 1982 bis 1988 habe ich das Studium der Politikwissenschaft durchlaufen und mit dem Diplom beendet sowie parallel die Ausbildung zum Rettungsassistent abgeschlossen.
Ab 1988 war ich u.a. am Aufbau des ambulanten Pflegedienstes „Daheim“ e.V. in Marburg/L. und des „Betreuten Wohnen Wandsbeker Allee“ in Hamburg maßgeblich beteiligt und dort in der Verwaltung und Geschäftsführung tätig. Seit Ende 1992 bin ich bei der Rettungsdienst Ammerland GmbH als Rettungsassistent beschäftigt, im November 2016 habe ich die Ergänzungsprüfung zum Notfallsanitäter erfolgreich abgeschlossen und darf nun die damit verbundenen erweiterten Kompetenzen anwenden.

politisches und ehrenamtliches Engagement

Schon früh während der Schulzeit begann mein ehrenamtliches Engagement in der Schülervertretung als Schülersprecher in der Sekundarstufe 1 und 2 sowie in der Jugendzentrumsinitiative meiner damaligen Heimatgemeinde.
Die Musterung, die Kriegsdienstverweigerung und der anschließende Zivildienst brachte mich mit friedenpolitischen Themen und Initiativen zusammen. So habe ich seinerzeit als Mitglied der Deutschen Friedensgesellschaft – Vereinigte Kriegsdienstgegner und in der Selbstorganisation der Zivildienstleistenden andere junge Männer während ihres Kriegsdienstverweigerungsprozesses beraten und mich für friedenspolitische Themen eingesetzt.
Als bekennender Gewerkschafter bin ich seit 1990 Mitglied in der ÖTV heute ver.di und dort in der Bezirksfachgruppe Rettungsdienst Weser-Ems und der Landesfachgruppe Rettungsdienst Niedersachsen/Bremen aktiv.

In der Grünen Partei bin ich seit 1995 aktiv und bin für diese Partei seit 1996 im Edewechter Gemeinderat vertreten.

Bei der letzten Kommunalwahl im Jahr 2016 bin ich zum fünften Mal in den Edewechter Gemeinderat gewählt worden. In den vergangenen Jahren konnte ich gemeinsam mit der Grünen Ratsfraktion schon einiges erreichen. So ist es uns z.B. gelungen für die Verkehrsberuhigung durch 30er Zonen  und für die Verhinderung der unsinnigen, naturzerstörende Umgehungsstraße Mehrheiten zu gewinnen.Der Edewechter Rat im Oktober 2006

Oder die Bürgerbeteiligung, ein großes Anliegen von mir, konnte durch das Engagement der Grünen Fraktion um

 

Beteiligungsmöglichkeiten im Internet und durch Fragestunden in den Fachausschüssen erweitert werden.

Das inzwischen immer öfter auftauchende Bewusstsein für Klima- und Der Edewechter Rat im Oktober 2011die Umweltfragen in den anderen Fraktionen zeigt, dass das hartnäckige und kontinuierliche Nachbohren und Aufklären der Grünen Fraktion Wirkung zeigt. Auch über die Notwendigkeit des Ausstiegs aus der Atomenergie herrscht inzwischen weitgehende Einigkeit. Strittig ist nur noch die Frage des Zeitpunktes. All dies wär nicht möglich gewesen ohne das unermüdliche Engagement der Grünen Partei auf allen Ebenen.

Dennoch sind wir noch lange nicht am Ziel, immer noch haben Natur Copyright by Foto-Team 37und Umwelt zu oft das Nachsehen, die Bildungspolitik muss zukunftsfähig weiter entwickelt werden, die unorganisierte Jugend braucht Treffpunkte. Dies sind nur wenige Beispiel für Aufgaben, die noch vor uns liegen.

1981 zog die erste Grüne Fraktion in den Gemeinderat von Edewecht ein, seit 1996 bin ich Mitglied und Sprecher dieser Fraktion.

Ich freue mich sehr über Ihr Interesse und hoffe auf Ihre weitere Unterstützung für eine zukunftsfähige Grüne Politik für Edewecht.